Stufen der Virtualisierung

Serverkonsolidierung

Eine Virtualisierung von einem oder zwei Servern ist erst der Anfang. Im nächsten Schritt wird ein Server-Cluster in einer einzelnen konsolidierten Ressource zusammengeführt. Beispiel: Anstelle von 20 Servern mit jeweils 15%-iger Auslastung können Sie Ihren Hardwarebestand und die damit verbunden Kosten auf 4 Server mit jeweils 80%-iger Auslastung reduzieren.

Desktop-Virtualisierung

Mit VMware können Sie sichere virtuelle Desktops als Managed Service für Mitarbeiter an externen Standorten und in Zweigstellen bereitstellen. Mit VMware´s Lösungen für virtuelle Desktops können Sie die Flexibilität des Tagesgeschäfts erhöhen, die Verwaltung vereinfachen und Ihre Kosten senken.

Storage-Konsolidierung

VMware bietet eine automatisierte und einfach bereitzustellende Lösung für die Storage-Virtualisierung. Dabei werden Ihre vorhandenen Serverfestplatten in einem gemeinsamen Pool kombiniert, ohne dass dafür ein extra SAN-System erworben werden muss, was mit Kosten und erheblichen Aufwand verbunden wäre.

Software-Defined Datacenter

Sie können voll von der Effizienz und Agilität von Cloud Computing profitieren, indem Sie alle Ressourcen im Rechenzentrum (Server, Storage, Netzwerke, Sicherheit und Verfügbarkeit) virtualisieren, automatisieren und in einem Ressourcenpool zusammenfassen. Dazu binden Sie ein richtlinienbasiertes Provisioning und automatisiertes Betriebsmanagement ein. Das Ergebnis ist ein Software-Defined Datacenter, das einige Möglichkeiten bietet:

  • Erweiterung und Reduzierung der Kapazität nach Bedarf
  • Anwendungsbereitstellung nach Bedarf
  • Jeder Anwendung wird das richtige Maß an Leistung, Konformität und Sicherheit zugesichert.
  • Die IT kann Ressourcen und finanzielle Mittel, die nicht mehr für das Management und die Wartung von Infrastrukturen benötigt werden, gewinnbringend in neue Innovationen des Unternehmens investieren.

 

Weitere Informationen zu Virtualisierung: